Hier finden Sie uns:

Hospiz Nordheide gGmbH
Steinbecker Str. 44
21244 Buchholz in der Nordheide

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an

04181 1349-00

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Veranstaltungen

Henning Scherf: Das letzte Tabu 

Lesung zum Thema Sterben und anschließende Gesprächsrunde mit Gästen am 10. Oktober 2018 um 20:00 Uhr in der Empore Buchholz

(Eintritt: 13,50 Euro, Kartenverkauf über die Empore Buchholz)

 

Was ist der Tod für uns heute? Und: Was ist ein guter Tod? Wie sterben wir? Und: Wie möchten wir sterben? Bremens Ex-Bürgermeister Henning Scherf gibt bereits zu Beginn seiner Lesung eine grundlegende Antwort auf diese Frage: Nähe zwischen den Menschen macht alles einfacher. Denn bei fast allen seiner Veranstaltungen begrüßt er die Besucher mit Handschlag. Diese Bürgernähe zeichnete Scherf schon während seiner aktiven Politikerzeit aus und baut für dieses sehr sensible Thema eine Brücke zu den Gästen.

 

Wenige Wochen vor seinem 80. Geburtstag kommt Henning Scherf erstmals in die EMPORE Buchholz und liest aus dem Buch „Das letzte Tabu“, welches er 2016 gemeinsam mit der Gesundheitswissenschaftlerin Annelie Keil geschrieben hat. Durch die persönliche Nähe der beiden wird das Tabu-Thema Tod, das ja gerne gemieden wird, interessant und lebendig. Und die beiden zeigen, wie vielfältig das Thema ist. Alle Fragen können sie nicht beantworten, dafür das Bewusstsein für dieses komplexe Themenfeld schärfen.

 

Im Anschluss an die gut einstündige Lesung von Henning Scherf werden u.a. Andrea Buro (Direktorin Kursana Domizil Buchholz), Peter Johannsen (Geschäftsführer HospizNordheide) und Jan-Hendrik Röhse (Buchholzer Bürgermeister) gemeinsam mit dem Autor und dem Publikum über das Thema sprechen. Moderiert wird der Abend von EMPOREGeschäftsführer Onne Hennecke. Ein Abend und ein Buch, das Mut machen soll, dem Tod gemeinsam ins Auge zu sehen, um erträglicher zu machen, was wir alle durchleben müssen.Henning Scherf spendet sein Honorar an"Pan y Arte – Brot und Kunst für Nicaragua“. Die restlichen Einnahmen gehen an das Hospiz Nordheide.

 

(Quelle: https://empore-buchholz.de/detail/1914-henning-scherf/6797d531d97b95a9e92cabcc9575344b/)

"Weil du wichtig bist" -

Welthospiztag stellt den Menschen in den Mittelpunkt

am 13. Oktober 2018 um 11:00 & 12:30 Uhr Führungen im stationären Hospiz (nach Anmeldung), sowie ein Informationsstand auf dem Buchholzer Wochenmarkt

 

Der diesjährige Welthospiztag findet am 13. Oktober 2018 unter dem Motto „Weil du wichtig bist“ statt. Das Motto des Deutschen Hospiz- und PalliativVerband e.V. schlägt damit eine Brücke zum internationalen Motto „Because I matter“ und stellt die gelebte Erfahrung von schwerstkranken und sterbenden Menschen in das Zentrum des Welthospiztages 2018.  

 

Das Motto bezieht sich auf den bekannten Ausspruch von Cicely Saunders, Wegbereiterin der Hospizbewegung, die in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden wäre: „Du zählst, weil Du du bist. Und du wirst bis zum letzten Augenblick deines Lebens eine Bedeutung haben.“


Auch in diesem Jahr nutzen das stationäre Hospiz Nordheide und der Oekumenische Hospizdienst Buchholz e.V. den Welthospiztag, um für die Hospizidee zu werben, auf die Situation von schwerstkranken und sterbenden Menschen aufmerksam zu machen und über sich und ihre Angebote zu informieren.

 

Das stationäre Hospiz Nordheide bietet anlässlich des Welthospiztages am 13. Oktober 2018 zwei begleitete Führungen in der Einrichtung an. Diese starten jeweils um 11:00 Uhr und 12:30 Uhr. Die Teilnehmeranzahl ist dabei auf 12 Personen begrenzt. Der Treffpunkt ist die Krankenwagenzufahrt des Hospizes. Anmeldungen werden telefonisch (Tel.: 04181-134900) und per E-Mail (r.brandt@hospiz-nordheide.de) entgegengenommen.

 

Ebenfalls werden die ehrenamtlichen Hospizbegleiterinnen und Hospizbegleiter des Oekumenischen Hospizdienst Buchholz e.V. am 13. Oktober 2018 beim Buchholzer Wochenmarkt im Herzen der Stadt mit einem Informationsstand für Fragen der Bürgerinnen und Bürger bereit stehen.

 

Kinoveranstaltung: "Das bescheuerte Herz"

am 23. Oktober 2018 um 17:30 Uhr im Movieplexx Buchholz

(Eintritt: Erwachsene 5 Euro, SchülerInnen 3 Euro)

 

Lenny, der fast 30-jährige Sohn eines Herzspezialisten, führt ein unbeschwertes Leben in Saus und Braus. Feiern, Geld ausgeben und nichts tun stehen bei ihm auf der Tagesordnung. Als sein Vater ihm die Kreditkarte sperrt, hat er nur eine Chance, sein altes Leben wieder zurückzubekommen: Er muss sich um den seit seiner Geburt schwer herzkranken 15-jährigen David kümmern.

 

Dabei prallen zwei Welten aufeinander, denn Lenny, der Lebemann aus reichem Haus, unternimmt mit dem aus einer tristen Hochhaussiedlung stammenden David all die Dinge, die dieser schon immer erleben wollte. Doch schon bald stellt Lenny fest, dass er an dem Teenager hängt und zwar mehr, als ihm lieb ist…

 

Erinnerungsgottesdienst am 3. November 2018 um 15:00 Uhr

in der St. Johanniskirche in Buchholz

 

Am Samstag, den 3. November 2018 ab 15:00 Uhr laden der Oekumenische Hospizdienst Buchholz e.V. und das stationäre Hospiz Nordheide zu einem Erinnerungsgottesdienst in

die St. Johanniskirche (Wiesenstraße 25, 21244 Buchholz) ein.

 

Wir wollen diesen Gottesdienst feiern und innehalten. Wir wollen gemeinsam erinnern,

Trauer und Schmerz teilen, aber auch Dankbarkeit und Freude. Zusammen suchen wir nach Trost.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hospiz Nordheide gGmbH